Gefäße aus Blech

Blechdosen, anfangs rund und später rechteckig, dienten ab Ende des 19. Jahrhunderts und generell im 20. Jahrhundert als bevorzugte Gefäße zur Aufbewahrung getrockneter Pflanzenbestandteile in der Apotheke. Anfangs waren die Dosen aus verzinntem Stahlblech, später wurde lackierten Dosen der Vorzug gegeben. Die Blechdosen sind praktisch, der Sammelwert ist fraglich.


Blechdose.png

 





Blechdose, nach 1900.
Die Dose wurde braun gestrichen, um optisch den Anschein einer Holzdose zu erwecken. Das Papier-Etikett ist rechteckig mit abgeskanteten Ecken. Diese Art der Etikettierung war ab dem Beginn des 20. Jahrhunderts Usus.

 Blech_gruen.png

 










Blechdose mit dunkelgrünem Farbanstrich, auch das Etikett ist auflackiert. Die Dose ist 30cm hoch und das Material ist verzinktes Stahlblech.
Anfang 20. Jahrhundert.

Diese Website verwendet Cookies

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. (Solange die Rechtslage nicht eindeutig ist, müssen wir Sie leider mit diesem Hinweis belästigen)

Ok